Sprachwechsel  imBlick Kinder- und Jugendhilfe gGmbH
 

Familien im Blick

Unser ambulantes Angebot in Zeiten von Corona

Die Corona-Krise hält nicht nur Gesundheits- und Wirtschaftssysteme in Atem. Auch die sozialen Unterstützungsnetzwerke funktionieren nicht mehr in der gewohnten Form.

Als langjähriger Träger der Kinder- und Jugendhilfe, im Schwerpunkt tätig in der individuellen Hilfegewährung für Kinder und Jugendliche erkennen wir, dass in dieser Krise der Bedarf an individualpädagogischer Unterstützung dringender ist als je zuvor. Viele Familien sind derzeit ungewohnt lang und ununterbrochen zusammen, oft beengt und ohne Privatsphäre. Kinder können nicht in die Kita oder in die Schule, hinzu kommen Homeoffice und/oder auch existenzielle Sorgen. Die starken Einschränkungen und das ungewohnte intensive Zusammensein können insbesondere bereits belastete familiäre Situationen leicht überstrapazieren und die Gefahr für häusliche und sexualisierte Gewalt erhöhen.

Aus dieser Sorge heraus ist unser ambulantes Konzept Familien im Blick entstanden, welches auf langjährigen Erfahrungen in der individualpädagogischen ambulanten und stationären Arbeit im In -und Ausland basiert.

Mit diesem ambulanten Angebot möchten wir Ihnen die Gelegenheit bieten, Ihre Klienten auch in Zeiten von Ausgangsbeschränkungen und Kontaktsperren, also wenn die aufsuchende Begleitung nicht sichergestellt ist, gut begleitet zu wissen.

  • Darüber hinaus kann das Angebot auch in Zeiten nach Corona intensiviert und als familientherapeutische Leistung fortbestehen.
  • In krisenhaften Situationen wie der derzeitigen Corona Pandemie können Eltern und Jugendliche auf ambulante Hilfe mittels Medien, wie Telefon, Videochat, etc. auf unsere fachkompetente Beratung zurückgreifen.
  • Unsere Fachkräfte bieten die Hilfe von unseren Stützpunkten in Südbayern/Bodensee (Lindau), Düsseldorf, Hamburg und Berlin/Brandenburg aus an. 

Unser Ziel ist die (Re)aktivierung und die nachhaltige Stabilisierung des Familiensystems durch Förderung der erzieherischen Kompetenzen durch das Lernen im und am Alltag.


Ausführliche Informationen finden Sie hier in der Leistungsbeschreibung.

Für persönliche Auskünfte wenden Sie sich gerne an:

Ute Meisenbacher
systemische Therapeutin/Familientherapeutin (DGSF)
Mobil:     +49 (0)160 5206134                            
E-Mail:    meisenbacher@imblick-online.de

oder

Marlen Maibaum
Mobil:     +49 (0)170 4469511                            
E-Mail:    maibaum@imblick-online.de

 


Download:
Leistungsbeschreibung (PDF)
Unser ambulantes Angebot zur
aktuellen Corona-Krise


imBlick Kinder- und Jugendhilfe gGmbH
- Sitz der gGmbH -

Hofstattgasse 1
D - 88131 Lindau
fon: +49 (0) 8382 . 260 266 0
fax:  +49 (0) 8382 . 260 266 1

info@imblick-online.de


imBlick Kinder- und Jugendhilfe gGmbH
- Zweigstelle -

Max-Brauer-Allee 54
D - 22765 Hamburg
fon: +49 (0) 40 . 679 00 11
fax:  +49 (0) 40 . 679 296 21

info@imblick-online.de


imBlick Kinder- und Jugendhilfe gGmbH
- Zweigstelle -

Schanzenstraße 38
D - 40549 Düsseldorf
fon: +49 (0) 211 . 550 849 33
fax:  +49 (0) 211 . 550 974 36

info@imblick-online.de


> Hier kommen Sie zur Seite der
imBlick Intensivwohngruppen gGmbH


> Impressum

> Datenschutz